Grundregeln für den Erfolg beim Hauskauf

Hauskauf

Hauskauf

Es gibt nur wenige Anschaffungen im Leben, die ein so großes finanzielles und psychologisches Gewicht haben wie der Kauf eines Eigenheims. Ob Sie nun Ihr erstes Haus kaufen, in Ihr Traumhaus umziehen oder Ihr Haus und Ihr Leben verkleinern, nachdem die Kinder aus dem Haus sind, es ist wichtig, die Grundregeln für den Erfolg beim Hauskauf zu verstehen.

Eine falsche Entscheidung beim Kauf eines Hauses kann verheerende und lang anhaltende Auswirkungen haben, während eine kluge Entscheidung beim Hauskauf den Gesamtwert der Investition erheblich steigern kann. Es ist notwendig, alles über die Welt des Hauskaufs und der Hypotheken zu lernen, bevor Sie sich auf den Weg machen, das Haus Ihrer Träume zu kaufen.

Es gibt zwar viele Websites, die sich mit dem Thema Hauskauf befassen, aber die meisten Finanzexperten sagen, dass es keinen Ersatz für das gute alte persönliche Gespräch gibt. Glücklicherweise sind die meisten Hypothekengeber, Hausinspektoren und Immobilienmakler in der Lage, diese Art der persönlichen Beratung anzubieten.

Beim Kauf eines Hauses ist es oft am besten, systematisch vorzugehen, da dies oft der beste Weg ist, um sicher zu sein, dass alle Entscheidungen auf Informationen und Vernunft beruhen und nicht auf Impulsen oder Emotionen. Der Kauf eines Hauses kann ein emotionaler Prozess sein, dennoch ist es unerlässlich, dass Sie Ihre Emotionen unter Kontrolle halten und nicht zulassen, dass sie Ihr Urteilsvermögen trüben.

Es gibt fünf grundlegende Grundregeln, wenn es darum geht, ein Haus zu kaufen und klug einzukaufen, und sie sind:

#1 – Schließen Sie Ihre Finanzierung ab, bevor Sie Ihr Haus kaufen

Es gibt nur wenige Dinge im Leben, die so enttäuschend sind, wie das Haus Ihrer Träume zu verlieren, weil Sie nicht in der Lage sind, die Finanzierung zu sichern. Obwohl der Wunsch, sich auf die Suche nach einem großartigen Haus zu machen, verständlich ist, ist es wichtig, die Finanzierung zu sichern, bevor Sie mit dem Einkaufen nach einem Haus beginnen.

Eine frühzeitige Finanzierung hat eine Reihe von Vorteilen, wie z. B. das Wissen, wie viel Sie kaufen können, und mehr Respekt von den Immobilienmaklern zu erhalten. Wenn Sie wissen, wie viel Sie sich leisten können, bevor Sie ein Haus kaufen, werden Sie Ihre Zeit nicht damit verschwenden, sich unerschwingliche Objekte anzusehen, und der Makler wird mehr als bereit sein, Ihnen die Häuser in Ihrer Preisklasse zu zeigen.

Es ist auch wichtig, einen guten Blick auf die verschiedenen Arten von Hypotheken auf dem Markt zu werfen, bevor Sie mit dem Hauskaufprozess beginnen. Heutzutage gibt es weit mehr Hypotheken als die typischen 15- oder 30-jährigen. Aus diesem Grund müssen potenzielle Hauskäufer verstehen, wie jede Art von Hypothek funktioniert und einschätzen, welche Hypothek die beste Wahl für ihre Bedürfnisse ist.

#2 – Sehen Sie sich die Gemeinde an, nicht nur das Haus

Es ist eine gute Idee, sich die gesamte Gemeinde anzuschauen, anstatt sich auf ein einzelnes Haus zu konzentrieren. Dies kann eine besonders wichtige Sache für diejenigen sein, die in eine neue Metropolregion ziehen, da diese Käufer mit dem lokalen Klima und Lebensstil nicht vertraut sein werden. Es ist entscheidend, die Bereiche der Stadt zu bestimmen, die am begehrtesten sind, und Dinge wie die Entfernung zur Arbeit und die örtlichen Einkaufsmöglichkeiten zu berücksichtigen.

Wir haben alle gehört, dass die Lage der wichtigste Faktor ist, wenn es um Immobilien geht, und das ist sicherlich der Fall. Ein Haus in der falschen Gegend zu kaufen, kann ein großer Fehler sein, und es ist wichtig, sowohl den Standort als auch das Haus zu wählen. Potenzielle Käufer können eine Menge über die Beschaffenheit der verschiedenen Nachbarschaften lernen, indem sie einfach durch die Stadt fahren und mit anderen Bewohnern sprechen.

#3 – Seien Sie fair mit Ihrem ersten Angebot

Der Versuch, einen Verkäufer mit dem ersten Angebot zu unterbieten, kann nach hinten losgehen, ebenso wie zu viel zu zahlen. Es ist wichtig, den lokalen Markt sorgfältig zu bewerten und die Preisvorstellung des Hauses mit dem zu vergleichen, was für ähnliche Häuser in der Nachbarschaft verkauft wurde.

Der Vergleich der Verkäufe vergleichbarer Häuser, in der Branche als „Comps“ bezeichnet, ist eine der besten Möglichkeiten, um festzustellen, was fair ist, und um sicherzustellen, dass Sie weder zu viel noch zu wenig für die Immobilie zahlen.

#4 – Lassen Sie immer eine Hausinspektion durchführen

Untersuchen Sie das Haus immer auf mögliche Mängel, bevor Sie ein Angebot abgeben. Verglichen mit den Kosten für ein durchschnittliches Haus ist der Preis für eine hochwertige Hausinspektion praktisch vernachlässigbar. Lassen Sie daher eine gute Hausinspektion durchführen, bevor Sie kaufen.

Um den besten Hausinspektor zu finden, ist es eine gute Idee, nach Empfehlungen durch Mundpropaganda zu suchen, da viele der besten Hausinspektoren auf Mundpropaganda angewiesen sind.

#5 – Entfremden Sie nicht die Verkäufer des Hauses

Viele Immobiliengeschäfte sind an der persönlichen Feindseligkeit von Käufer und Verkäufer gescheitert. Es ist wichtig, den Verkäufer des Hauses während des Prozesses nicht zu entfremden und es zu vermeiden, jedes kleine Detail während des Verkaufs zu pingelig zu machen.

Das Wohlwollen des Verkäufers zu bewahren, wird dazu beitragen, dass die Transaktion reibungslos abläuft, und es wird die beste Umgebung für Verkäufer und Käufer gleichermaßen bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.